Der Weinort Obermarkersdorf, am Fuße des Manhartsberges nahe Retz gelegen,
wurde bereits ca.1500 v.Chr. besiedelt.
Die erste urkundliche Erwähnung geht auf die Jahre 1150 bis 1160 n.Chr. zurück.
Bereits in dieser Zeit war der Weinbau hier sehr bedeutend.
Die zum Ort gehörenden landwirtschaftlichen Ertragsflächen bestehen aus
ca. 250 ha Weinbaugebiet und knapp 400 ha Ackerland.

über den Betrieb